illustration de l'inbound marketing

Definition: Inbound-Marketing

Inbound-Marketing-Tools

Definition von Blended Learning

Mit der Entwicklung von Kommunikationsmitteln setzen Unternehmen unterschiedliche Marketingstrategien um, um ihr Ziel zu erreichen. Heutzutage wird der Begriff Inbound-Marketing immer häufiger verwendet, da es besonders effektiv ist, Kunden zu Unternehmen zu bringen. Was ist es genau?

Was ist Inbound-Marketing?

Inbound-Marketing-Buch

Es geht um einen innovative MarketingtechnikDer Begriff wurde erstmals von Dharmesh Shah und Brian Halligan verwendet. Sie erkannten, dass sie die Möglichkeit hatten, Interessenten in Kunden zu verwandeln, indem sie einfach einen Blog betrieben.

Beispiel für Inbound-Marketing

Der von dieser Plattform generierte Traffic könnte daher durch die Werbung für ein Produkt, das sie verkaufen möchten, monetarisiert werden. Auf diese Weise entstand HubSpot und aufgrund ihrer Erfahrungen wurde Inbound-Marketing zu einem mittlerweile beliebten Begriff.

Was zeichnet eine Inbound-Marketing-Strategie aus?

Inbound-Marketing-Ansatz

Die Gründung einer Inbound-Marketing-Strategie bestimmte Anforderungen erfüllt. Erstens, Sie müssen das identifizieren, was wir Buyer Personas nennen. Dies sind die idealen Kundenprofile, die Sie nach einer Untersuchung des Marktes, in dem Sie tätig sind, definieren. Dadurch können Sie das Verhalten Ihrer potenziellen Kunden integrieren, ihre Wünsche und ihre Herausforderungen. So wissen Sie genau, wie es weitergeht Damit Ihre Strategie Ihr Ziel erreicht effizient.

Was ist Inbound-Marketing?

Nach dieser Phase kommt die von Inhaltserstellung. Dies ist notwendig, um die Aufmerksamkeit von Interessenten zu erregen, die Sie zu Kunden machen möchten. Sie können durch die Erstellung von Inhalten Optimieren Sie Ihre Sichtbarkeit im Internet und positionieren Sie sich, bestenfalls in den Internet-Suchergebnissen. Die Content-Erstellung sollte idealerweise von Profis durchgeführt werden. Abhängig von Ihrer Zielgruppe kann es unterschiedliche Formen annehmen. Abwechslungsreiche Inhalte (Fotos, Videos, Texte etc.), die in einem konstanten Tempo auf verschiedenen Kanälen veröffentlicht werden, sind eine gute Sache für Ihre Inbound-Marketing-Strategie. In jedem Fall eignen sich qualitativ hochwertige, optimierte und vor allem zielgerichtete Inhalte hervorragend für Ihre Strategie..

Inbound-Marketing vs. Outbound-Marketing

Denken Sie im Folgenden darüber nach Erstellen Sie eine Website, die Traffic anzieht. Dies ist nicht unbedingt einfach, da Sie personalisierte Inhalte anbieten müssen, die jeden Besucher ansprechen. Es basiert auf den Profilen und dem Engagement der Zielgruppe, die Sie ansprechen, und darauf, dass all dies verfeinert wird. Eine gut aufgebaute und optimierte Website, es ist in gewisser Weise das Werkzeug, das die Generierung von Verkehr ermöglicht und die Umwandlung Ihrer Besucher in Leads auf diese Weise. Der letzte Schritt des Inbound-Marketings ist der Einsatz eines Marketing-Automatisierungssoftware um die Marketingstrategie zu erleichtern und die Erfahrungen jedes Interessenten zu personalisieren, um ihn in einen Kunden umzuwandeln.

A lire également  IP-Adresse: Definition

Der Unterschied zum Outbound-Marketing

Outbound macht das Gegenteil von dem, was Inbound tut, nämlich dasEr nutzt allgemein aufdringliche Werbung, um Interessenten anzulocken. Diese Marketingmethode ist traditionell und gilt als aggressiv gegenüber potenziellen Kunden, die fast gezwungen sind, sich für das angebotene Produkt zu interessieren. Es gibt andere Methoden, wie zum Beispiel Lead-Nurturing was bei Interessenten und verschiedenen Leads sehr beliebt ist. Auch Inbound-Marketing ist anders, weil Es lädt den Interessenten viel subtiler dazu ein, sich für ein Produkt zu interessieren oder es sogar zu kaufen.

Wie richtet man eine effektive Inbound-Marketing-Kampagne ein?

Sie wissen jetzt etwas mehr über Inbound-Marketing, müssen aber noch von der Theorie in die Praxis übergehen. Leider ist das oft viel einfacher gesagt als getan. Seien Sie versichert, wir werden Sie nicht ohne Lösung zurücklassen. Hier sind die wichtigsten Schritte zur Erstellung und zum Erfolg Ihrer Werbekampagne.Inbound-Marketing.

Der erste Schritt besteht darin, Ihre „Buyer Personas“ zu definieren und zu erstellen. So können Sie das Verhalten, die Bedürfnisse und Ziele besser verstehen, die Ihre Besucher und Interessenten in Kunden verwandeln. Hierfür stehen Ihnen mehrere mögliche Kriterien zur Verfügung, beispielsweise die demografischen Daten oder die Informationsquellen Ihrer Interessenten. Dann müssen Sie sich klare, ansprechende und vor allem messbare Ziele setzen, sonst besteht die große Chance, dass Ihre Kampagne nur dazu führt, dass Sie Zeit und Geld verschwenden. Schließlich müssen Sie die Inhalte erstellen, die Sie Ihren Besuchern anbieten möchten.

Was den Inhalt betrifft, kann es verschiedene Arten geben:

  • Informationsinhalte wie E-Books, Whitepapers oder Fallstudien
  • begleitende Inhalte
  • Inhalte, die Sie interessieren: Wir könnten beispielsweise Produktvorführungen oder einfach Rabattgutscheine zitieren

Wenn Sie etwas mehr Details zu allem, was wir gerade erwähnt haben, wünschen, laden wir Sie ein, auf den Link in diesem Absatz zu klicken.