meilleur logiciel de bourse

Die beste Börsensoftware

Börsensoftware gibt es auf dem Markt in Hülle und Fülle. Allerdings ist es keine leichte Aufgabe, diejenige zu finden, die Ihren Bedürfnissen und insbesondere Ihren Handelsgewohnheiten am besten entspricht. Damit Sie keine Zeit mit der Suche nach der besten Börsensoftware verschwenden, haben wir uns mit dem Thema befasst. Hier finden Sie die Informationen, die Sie wissen müssen, um die richtige Wahl zu treffen.

Was ist Börsensoftware?

Zunächst ist es wichtig zu definieren, was Börsensoftware ist. Dabei handelt es sich meist um ein Tool, das Ihnen Ihr Online-Broker zur Verfügung stellt. Dies geschieht in Form einer Plattform, die Ihnen Folgendes ermöglicht:

  • Durchführung von Börsentransaktionen;
  • Verwalten Sie Ihr Vermögensportfolio;
  • Überwachen Sie die Preise der Indizes und Wertpapiere in Ihrem Besitz;

Da jeder Broker Handelsfragen anders angeht, verfügt jedes dieser Dienstprogramme über eine mehr oder weniger ergonomische Benutzeroberfläche und bietet gleichzeitig mehr oder weniger nützliche Funktionen. In diesem Sinne muss ein Händler seine Börsensoftware unbedingt sorgfältig auswählen. Dazu müssen bestimmte Punkte berücksichtigt werden.

Kriterien, die Sie bei der Auswahl Ihrer Börsensoftware berücksichtigen sollten

Die Wahl der Software sollte nicht dem Zufall überlassen werden. Dies dient nicht lediglich der Übermittlung von Börsenaufträgen an Ihren Broker. Darüber hinaus werden wertvolle Informationen bereitgestellt, die es dem Benutzer ermöglichen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Natürlich gibt es noch viele andere Details, die Ihre Aufmerksamkeit verdienen.

Welche Art von Börsensoftware soll ich wählen?

Bevor Sie sich für ein Tool entscheiden, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass es zwei Hauptkategorien von Plattformen dieser Art gibt. Einige davon, wie zum Beispiel MetaTrader WebTrader, erfordern keine Installation und sind direkt über das Internet zugänglich. Sie haben den Vorteil, dass sie einfach zu bedienen sind und dennoch wichtige Funktionen bieten, ganz gleich, welche Anforderungen Sie haben.

Wenn Sie sich für die Installation einer Software entscheiden, müssen Sie vor der ersten Verwendung etwas Geduld aufbringen. Tatsächlich müssen Sie das Tool so konfigurieren, dass es perfekt zu Ihren Handelsgewohnheiten passt. Diese Kategorie von Dienstprogrammen nutzt jedoch die Rechenleistung Ihres Computers. Dadurch erhalten Sie qualitativere Analysen und können Schwankungen der Vermögenspreise genauer vorhersagen.

Kostenlose oder kostenpflichtige Börsensoftware?

Natürlich ist die kostenlose Börsensoftware bis heute die beliebteste. Es muss gesagt werden, dass die meisten von ihnen ihre Pflicht erfüllen, indem sie Ihnen die Mittel geben, Ihre ersten Transaktionen zu den besten Konditionen durchzuführen. Diese Dienstprogramme sind daher ideal für Einsteiger. Allerdings können sie in den Händen erfahrener Händler, die von bestimmten Funktionalitäten und insbesondere den berühmten Expert Advisors (EA) profitieren möchten, an ihre Grenzen stoßen.

Bezahlte Börsensoftware kann teuer in der Anschaffung sein und erfordert häufig den Abschluss eines Monats- oder Jahresabonnements. Sie haben jedoch die Möglichkeit, weitere Konfigurationen vorzunehmen. Genug, um die Bedienung des Tools an Ihre Gewohnheiten anzupassen. Normalerweise können sich Benutzer auf effiziente Algorithmen verlassen, um ihre Handelsstrategie je nach den Umständen zu optimieren.

Kompatibilität

Stellen Sie vor der Auswahl einer Lagerverwaltungssoftware sicher, dass diese mit dem Gerät kompatibel ist, das Sie verwenden möchten. Während einige plattformübergreifend und in mehreren Versionen verfügbar sind, funktionieren die meisten Tools dieser Art nur auf Windows-Computern. Wenn Sie darüber nachdenken, Ihr Smartphone oder Tablet zum Handeln zu nutzen, wenden Sie sich an die beste Börsenanwendung für Android oder iOS.

Dennoch müssen Sie sich in diesem Bereich unbedingt mit den Angeboten des Brokers befassen, der Ihnen das Tool anbietet. Bei manchen Softwareprogrammen ist der Handel nur mit einer oder zwei Anlagekategorien möglich. Andere unterliegen keinen Einschränkungen und ermöglichen Ihnen den Zugang zu jedem Markt. Sie können also jede Art von Vermögenswerten erwerben, egal ob Aktien oder ETFs. Achten Sie auch auf die angebotenen Finanzinstrumente und Anlagelösungen.

Die wesentlichen Funktionen

Abgesehen von allen oben bereits behandelten Details muss eine Börsensoftware, die diesen Namen verdient, unbedingt über einige grundlegende Funktionalitäten verfügen. Vor allem muss es Ihnen ermöglichen, Ihre Aufträge nach Ihren Wünschen zu öffnen oder zu schließen. Mit den Dienstprogrammen, die Sie auf dem Markt finden, können Sie diese Aktionen durchführen. Die Wartezeiten vor der Validierung jeder Bestellung variieren jedoch je nach gewähltem Tool. Tatsächlich hängt alles davon ab, für welchen Online-Broker Sie sich entscheiden.

A lire également  Die Vorteile des Onlinesparens: höhere Zinsen, geringere Gebühren

Idealerweise entscheiden wir uns für eine Echtzeit-Börsensoftware. Dies beweist nicht nur eine echte Reaktionsfähigkeit, sondern ermöglicht es Ihnen auch, Finanznachrichten in Echtzeit zu verfolgen. Somit hat der Benutzer es immer zur Hand Handelssignale die die Marktsituation perfekt widerspiegeln. Genug, um eine Verzerrung der Analysen und damit falsche Entscheidungen zu vermeiden.

Darüber hinaus verfügt die am häufigsten verwendete Börsensoftware auch über mehrere Funktionen, mit denen Sie im Bereich der technischen Analyse hervorragende Leistungen erbringen können. Neben der Darstellung von Finanzdaten in grafischer Form bieten einige auch die Möglichkeit, eine tiefergehende Untersuchung durchzuführen. In diesem Sinne hat der Benutzer die Möglichkeit, verschiedene mathematische Modelle zu testen, um eine realistische Simulation zu erstellen.

Seien Sie versichert ! Durch die Auswahl der richtigen Software können Anfänger nach und nach verschiedene Aspekte des Handels erlernen. Viele Online-Broker stellen den Nutzern mehr oder weniger vollständige Kurse sowie Dateien mit Zusammenfassungen der gängigsten Anlagestrategien zur Verfügung. Gegen eine zusätzliche Gebühr können Sie auch einen Experten hinzuziehen, der Sie beraten kann. Bei bestimmten Transaktionen könnte die Unterstützung durch einen Spezialisten das Verlustrisiko deutlich reduzieren.

Für weitere

Seien Sie sich bewusst, dass jeder Händler seine eigenen Bedürfnisse hat. Während einige von ihnen viel Zeit mit der Verwaltung ihres Portfolios verschwenden, widmen sich andere der technischen Analyse und möchten daher unterschiedliche Diagramme erstellen. In diesem Zusammenhang müssen Sie auch Ihre Software entsprechend Ihrem Profil auswählen.

Es gibt Tools auf dem Markt, die alle diese Anforderungen erfüllen. Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, können Sie aber auch auf IT-Lösungen mit künstlicher Intelligenz setzen. Dank der auf diesem Gebiet erzielten Erfolge sind Algorithmen nun in der Lage, die zu übernehmende Strategie vorzuschlagen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, beim Umgang mit Trading-„Bots“ Vorsicht walten zu lassen. Diese sind im Allgemeinen nicht so effizient, wie ihre Entwickler behaupten.

Überblick über die beste Börsensoftware auf dem Markt

Schließlich sollten Sie wissen, dass Sie Ihre Wahl auf der Grundlage der Meinungen anderer Händler treffen können. Indem Sie sich auf das Feedback anderer Benutzer verlassen, sparen Sie sich die Zeit, die nötig ist, um die Stärken und Schwächen der einzelnen Tools herauszufinden. Im Folgenden haben wir zunächst die drei Handelssoftware aufgelistet, die die besten Bewertungen erhalten haben.

MetaTrader 5

Der Nachfolger von MetaTrader 4 wird genauso erfolgreich gewesen sein wie sein Vorgänger. Diese Börsensoftware ist für ihre Vielseitigkeit bekannt. Es ermöglicht Ihnen, aktuelle Vorgänge zu verwalten, verschiedene Indikatoren anzuzeigen und Ihre Handelsstrategie zu testen. Besser noch: Dieses Tool bietet Ihnen die Möglichkeit, Marktsignale zu analysieren, um Ereignisse zu antizipieren, die sich auf Ihre Investitionen auswirken werden.

MetaTrader 4

Obwohl MetaTrader 5 bereits auf dem Markt erhältlich ist, bleibt MT 4 ein zuverlässiges Werkzeug für alle Händler, die ihre Künste perfektionieren möchten. Diese Echtzeit-Börsensoftware ist das Ergebnis langjähriger Entwicklungsarbeit. Daher wird es sicherlich Ihren Anforderungen gerecht werden, unabhängig von Ihren Handelspräferenzen.

WebTrader

Webtrader ist zweifellos eine der besten Börsensoftware für Einsteiger. Und das aus gutem Grund! es ist leicht zugänglich. Sie müssen sich lediglich bei dem Broker registrieren, der dieses Tool anbietet, und fertig! Diese kostenlose Börsensoftware erfordert keinerlei Konfiguration Ihrerseits. Außerdem können Sie es ausprobieren, indem Sie ein Demokonto erstellen.

Die Vorteile einer Online-Börsensoftware

Handeln Sie mit FlowBank Aktien in Kern- und SchwellenmärktenStrategien, die Sie anwenden sollten, wenn es um den Handel geht.

Eine Online-Handelsplattform erleichtert nicht nur Aktientransaktionen, sondern ist auch einfach zu nutzen. Dank dessen müssen Sie keinen Broker mehr für den Kauf oder Verkauf von Aktien beauftragen. Diese Transaktionen können auf Broker-Websites schnell und mit nur wenigen Klicks abgeschlossen werden.

Durch den Handel auf einer virtuellen Börsenplattform können Sie davon profitieren mehr Freiheit und Flexibilität. Tatsächlich haben Sie die Möglichkeit, Transaktionen jederzeit und überall durchzuführen. Darüber hinaus können diese Vorgänge von einem Computer, einem Smartphone oder sogar einem Tablet aus durchgeführt werden.

Darüber hinaus ist eine Handelsplattform besonders erschwinglich. Die Transaktionskosten sind geringer, wenn Sie Börsentransaktionen über diese Website durchführen.