Die Rolle der nachhaltigen Entwicklung bei Sparck Technologies

Die Herausforderung einer nachhaltigen Entwicklung ist für Unternehmen heute ein echter Wettlauf gegen die Zeit. Sowohl im Interesse der Ökologie als auch des Markenimages und des sozialen Wohlergehens müssen sie nachhaltige Lösungen in ihre Strategie und Aktivitäten integrieren. Dies ist der Fall bei Sparck Technologies, einem auf kundenspezifische automatisierte Verpackungen spezialisierten Unternehmen, das Unternehmen auch dabei unterstützt, den Schritt zu wagen.

Sparck Technologies in wenigen Worten

Seit 1924 konzentriert sich das niederländische Unternehmen Sparck Technologies, ehemals HaDeWe, auf Innovation und die Entwicklung von High-Tech-Lösungen für Unternehmer mit einem konkreten Ziel: ihr Leben einfacher zu machen. Seit 2014 ist das Unternehmen auf automatische Verpackungsmaschinen für Online-Unternehmen spezialisiert. Angesichts der starken Nachfrage aufgrund eines astronomischen Anstiegs der Online-Bestellungen aufgrund der Digitalisierung und bestimmter Krisen wie der Pandemie haben Logistikdienstleister begonnen, nach Lösungen zu suchen, um diese Bestellungen effizient, schnell und umweltfreundlich zu verpacken. Dank intelligenter Maschinen, die Bestellungen automatisch und in Lichtgeschwindigkeit verpacken können, profitieren viele Unternehmen auf der ganzen Welt von Verpackungssystemen von Spark-Technologien.

Nachhaltige Verpackung, die Hauptaufgabe des Unternehmens

Nachhaltige Entwicklung zeichnet sich bei Sparck Technologies durch vier Säulen aus:

  • Nachhaltige Verpackung, ohne Plastik oder Polstermaterialien
  • Effizienz, mit weniger Wellpappe
  • Maßgeschneidert, mit zugeschnittenen und gefalteten Kartons, die an die Produkte angepasst sind
  • Einsparungen durch geringere Kosten und höhere Erträge

Um den endlosen Anforderungen der Verbraucher gerecht zu werden, müssen sich Versender an neue Trends anpassen und umweltbewusstes Verhalten annehmen. Sie müssen alle Aspekte ihres Auftragsabwicklungsprozesses analysieren, um ihren CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Die Verpackung ist der allererste Eindruck, den ein Unternehmen seinem Verbraucher hinterlässt, wenn es sein Paket erhält. Daher ist es wichtig, durch nachhaltige Verpackungslösungen ein positives Image zu vermitteln. Beispielsweise „sind 81 % der Verbraucher davon überzeugt, dass Unternehmen zur Verbesserung der Umwelt beitragen sollten“. Marken haben daher nicht mehr die Wahl, ihren Prioritäten nachzukommen.

A lire également  Wie organisieren und motivieren Sie Ihr Vertriebsteam? - Gesponsert

CVP Everest, die zuverlässige Lösung

Bei der Entwicklung seiner CVP-Everest-Maschine verfolgte Sparck Technologies mehrere Ambitionen: die Entwicklung einer All-in-One-Maschine, die es ermöglicht, Arbeiten in Rekordzeit zu erledigen, und außerdem eine ökologische Verpackung als Teil eines Konzepts der Langlebigkeit anzubieten. Mit automatischen Kartonzuführungen entwirft die Maschine unabhängig vom Inhalt die kleinstmögliche Verpackung. Dadurch ist es möglich, das Transportvolumen anzupassen und so den CO2-Ausstoß bei der Lieferung zu reduzieren. Dadurch wird der Einsatz von Wellpappe deutlich reduziert und der Bedarf an Polstermaterialien entfällt, was eine Einsparung und eine Steigerung des Umweltschutzes bedeutet. Schließlich ist diese Lösung dank des automatisierten Prozesses Teil einer nachhaltigen und umweltfreundlichen Praxis, die unnötigen Abfall an Rohstoffen reduziert und gleichzeitig die Ausbeute im Prozess erhöht. Auch der Arbeitsaufwand wird reduziert.