Les États-Unis vont assouplir les règles de limitation de la pollution pour les émissions des véhicules

Die Vereinigten Staaten werden die Vorschriften zur Begrenzung der Schadstoffemissionen von Fahrzeugen lockern.

Den Enthüllungen der New York Times zufolge scheint es, als würde die Präsidentschaft von Joe Biden ihre Umweltstrategie neu ausrichten. Dies stellt einen wichtigen Wendepunkt für die amerikanische Automobilindustrie dar. Tatsächlich erwägt die Biden-Regierung angesichts des Drucks von Autoherstellern und Gewerkschaften eine Lockerung der ursprünglich von der Environmental Protection Agency (EPA) geplanten drastischen Regeln. Diese restriktiven Vorschriften hätten die Automobilhersteller gezwungen, bis 2032 Elektrofahrzeuge (EV) zum Herzstück ihrer Produktion zu machen.

Die Herausforderung der Umstellung auf Elektro liegt nicht nur in der Reduzierung der mit diesen Technologien verbundenen Kosten, sondern auch im Aufbau einer umfassenden Ladeinfrastruktur in den Vereinigten Staaten. Die Hersteller argumentieren, dass sie dafür mehr Zeit benötigen, eine Botschaft, die offenbar von der Verwaltung gehört wurde.

Parallel zu, Gewerkschaftsthemen auch die Waage wiegen. Gewerkschaftsführer haben ihren Einfluss auf Biden genutzt, um die Fristen zu verlängern, in der Hoffnung, die Gewerkschaftsmitgliedschaft in neuen Fabriken für Elektrofahrzeuge zu erhöhen. Diese gewerkschaftliche Unterstützung gilt für Biden als wesentlich, insbesondere da eine angespannte Wahlperiode naht, die von einer alarmierenden Klimakrise und Kritik des ehemaligen Präsidenten Donald Trump geprägt ist.

Das ursprüngliche Ziel der EPA stellte einen Quantensprung für den Sektor dar: Bis zum Jahr 2032 wollte man sicherstellen, dass Elektrofahrzeuge 67 % des Absatzes neuer leichter Fahrzeuge und 46 % des Absatzes mittelschwerer Nutzfahrzeuge ausmachen die 7,6 Prozent der EV-Verkäufe, die im Jahr zuvor von der Times gemeldet wurden. Jedoch, Das Erreichen dieser Ziele scheint gefährdet. Einerseits haben sich die Verkäufe von Elektrofahrzeugen verlangsamt, andererseits bevorzugt die Branche schwerere Elektromodelle wie große Lkw und SUVs, deren derzeitige Lieferkette eine Produktion zu erschwinglichen Kosten nicht ermöglichen kann.

A lire également  ASUS RTX 40 Noctua in Chromax-Schwarz: die Schocktransformation, die Gamer begeistern wird!

Vor diesem Hintergrund steht die Biden-Regierung an einem Scheideweg und versucht, die globalen Umweltanforderungen mit den unmittelbaren wirtschaftlichen und sozialen Realitäten in Einklang zu bringen. Sollte sich diese Wende bestätigen, könnte sie eine neue Etappe in der amerikanischen Energiewende markieren, ein heikles Manöver, das zwischen ökologischem Ehrgeiz und wirtschaftlichem Pragmatismus schwankt.