github

Github: Die wichtigsten Dinge, die Sie bei der Open-Source-Plattform beachten sollten

Nicht zu verwechseln mit Git. Github ist eine Website, die Entwicklern verschiedene Dienste bietet. Dort können sie ihre Codes frei hinterlegen und verwalten. Diese Plattform bringt im Wesentlichen Spieler von Open-Source-Software auf PC oder Android zusammen und bietet zahlreiche Funktionen. Es handelt sich unter anderem um ein Cloud-Tool zum Teilen, Speichern und Abrufen von Inhalten. Ziel ist es, skalierbare mobile Anwendungen oder PC-Programme zu erstellen. Eine ganze Community kann einen Beitrag leisten. Dieser Artikel enthält die Definition, erklärt aber auch die Hauptfunktionen von Github.

Github, mehr als ein Open-Source-Projekthost

Der Begriff Hub bezeichnet einen Scheideweg. Github ist ein Treffpunkt für Programmierer aller Fachrichtungen. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Codierungsprojekte durchzuführen. Seine Berufung besteht jedoch darin, PC-Software und -Anwendungen zu teilen und vor allem zum Leben zu erwecken, die völlig lizenzgebührenfrei, aber vor allem innovativ sind. Mitwirkende aus der ganzen Welt können Computerabenteuer finden, an denen sie teilnehmen möchten. Rund um die besten Ideen bilden sich echte Gemeinschaften.

Github ist eine offene Hosting-Site und unterstützt die meisten Programmiersprachen. Es unterstützt fast alle Dateitypen, um den Zugriff universell zu ermöglichen. Bilder, Videos, Tabellen und teilweise auch Texte sind willkommen. Viele glauben, dass die Plattform auf Softwareentwicklung spezialisiert ist. Das ist falsch und reduzierend. Es begrüßt ohne die geringste Diskriminierung Projekte ohne Code und einfache zu speichernde Inhalte.

Ein Hauptquartier von Programmierern unter der Aufsicht von Microsoft

Microsoft setzt für sein Azure-Projekt auf Github. Der Windows-Herausgeber ist der Eigentümer der Site. Das Unternehmen kaufte es zehn Jahre nach seiner Gründung für satte 7,5 Milliarden US-Dollar von seinen Initiatoren. Die Community der Programmierer arbeitet in einem Windows-Ökosystem, bleibt aber frei, wie Chris Wantstrath es wünschte. Der Gründer und ehemalige CEO der Plattform hatte den Ehrgeiz, das Programmieren zu demokratisieren. Die Quellcodes bleiben somit offen.

Github befürwortet die Zusammenarbeit für jedes darin entwickelte Projekt. Die Plattform ist offen für Verbesserungsvorschläge. Mitwirkende können Probleme oder Mängel in bestehender Software ansprechen und konkrete Lösungen vorschlagen. Neue Ideen verdichten die Liste der Features. Darüber hinaus präsentieren einige Mitglieder ein Konzept, ohne über die technischen Fähigkeiten zu verfügen, es zu entwickeln. Anschließend findet er im Coders Hub ein ganzes Team vor, das ihm bei der Verwirklichung seines Projekts behilflich sein wird.

Mehrere Möglichkeiten, der Community beizutreten

Der Zugriff auf Github ist auf mehreren Wegen möglich. Am empfehlenswertesten ist die Installation des Git-Versionsverwaltungstools. Anschließend müssen Windows-Benutzer über eine Eingabeaufforderung Befehle erteilen. Eine andere Methode besteht darin, GitHub.com zu besuchen. Über eine kleine Navigation gelangen Sie zum Reiter „Test“. Dann gibt es noch die GitHub Desktop-App. Dies ist der einfachste Weg, den Gastgeber und die dort in Vorbereitung befindlichen Projekte zu konsultieren.

Jedes neue Mitglied der Community muss sein Github-Konto eröffnen. Außerdem muss er ein Git-Versionskontrolltool installieren. Der Vorgang kann in jedem Fall von jedem Webbrowser aus durchgeführt werden. Anschließend müssen Sie auf die Registerkarte „Anmelden“ gehen. Dem Besucher werden kurze Anweisungen gegeben. Befolgen Sie in jedem Fall das erforderliche Verfahren, um Ihre Kennung zu erhalten.

Greifen Sie auf die verschiedenen Ordner zu

Für die korrekte Nutzung von Github gibt es mehrere Voraussetzungen. Insbesondere müssen Sie die neueste Version der Plattform herunterladen. Die Kompatibilität mit dem Computer-Betriebssystem des Benutzers muss überprüft werden. Das Team gibt einen genauen Befehl. Sie müssen es in das Terminalfenster kopieren. Das Wort „Name“ sollte durch den Namen des Mitwirkenden ersetzt werden. Darüber hinaus muss die „user@example“-Adresse in die E-Mail-Adresse des zukünftigen Mitarbeiters geändert werden.

A lire également  Zimbra Free: Wie kann die Kapazität von 1 GB auf 10 GB erhöht werden?

Auf Github wird jedes Projekt in einem virtuellen Repository-Hangar gespeichert. Dieser Speicherort ist in Ordner und dann in Dateien unterteilt. Der Benutzer kann sie nach seinen Wünschen klassifizieren. Die meisten Repositorys umfassen LICENSE.md und README.md. Letzterer erklärt die Besonderheiten des Projekts. Da ist insbesondere die Bauweise zu nennen. LICENSE.md stellt seinerseits die Lizenz sowie die Ideen des Entwicklers zur Verfügung.

Senden Sie eine Datei oder ein Projekt auf der Website

Dateien und Projekte, die auf Github gehostet werden sollen, können lokal und remote sein. Für diese letzte Option müssen Sie das „+“-Symbol in der Symbolleiste sehen. Anschließend müssen Sie mit „Neues Repository“ fortfahren. Die Datei sollte umbenannt werden und der Verwalter muss eine Beschreibung bereitstellen. Er kann entscheiden, ob der Inhalt privat oder öffentlich ist. Das Zurücksetzen einer README.md-Datei erfolgt über das Symbol „Dieses Repository initialisieren“. Die Informationen sollten so klar wie möglich hinterlassen werden.

Für ein lokales Repository benötigen Sie Git-Tools. Auf seinem Computer muss der Benutzer einen Ordner öffnen. Anschließend muss er die Eingabeaufforderung starten, die auf den soeben erstellten Inhalt verweist. Dem Pfad ist „cd“ vorangestellt. Dieses lokale Repository kann mit einem Remote-Repository verknüpft werden. Allerdings müssen Sie die URL gefolgt vom Suffix „. Idiot“. Die Bestätigung erfolgt mit der „Enter“-Taste. Es ist möglich, Erweiterungen mit dem Befehl „git add“ hinzuzufügen.

Das gleiche Projekt ist in mehreren Versionen verfügbar

Github ist insofern einzigartig, als es Ihnen ermöglicht, mehrere Versionen desselben Projekts zu hosten. Dieser Aspekt gibt Programmierern die Möglichkeit, neue Funktionen zu testen. Das Verzweigungssystem besteht aus einer Hauptleitung und mehreren Nebenstellen. In der Entwicklung befindliche Dateien sind mit „dev“ oder „beta“ gekennzeichnet. Diese Namen unterscheiden sie von gespeicherten Dateien. Der Eigentümer kann jederzeit entscheiden, den Status einer Datei zu ändern. Es geht von einem stabilen Format zu einer zu entwickelnden Version und umgekehrt.

Github speichert sorgfältig die durchgeführten Arbeiten an aktuellen Projekten. Darüber hinaus können Sie auf der Website Meinungen von Entwicklern sammeln, die sich mit der Angelegenheit befasst haben. Zweige werden auch verwendet, um mehrere Versionen spezifisch für eine Benutzergruppe aufzubewahren. Die Klassifizierung kann nach einem bestimmten Betriebssystem oder anderen Präferenzen erfolgen. Der Button „Zweig: Master“ bereichert die Baumstruktur.

Mehrere Vorteile für Github

GitHub bietet eine Reihe von Vorteilen für diejenigen, die wissen, wie man es nutzt.

  • Die Plattform erleichtert die Projekterstellung und -verwaltung.
  • Entwickler können auf andere Mitarbeiter zählen.
  • Die Arbeiten und deren Aktualisierung erfolgen in völliger Transparenz und unter Einhaltung der Fristen.
  • Diese Seite bietet Sicherheit, insbesondere beim „privaten“ Teilen.
  • Es handelt sich um ein kollaboratives Tool, das auf eine Community ausgeweitet werden könnte.
  • Open-Source-Pakete können legal genutzt werden.
  • Auf Github wird die Organisation eines Teams einfacher.
  • Die Moderation ermutigt die Mitglieder jeder Gruppe, konzentriert zu bleiben.
  • Mit dem Pull-Request-Tool ist es möglich, neue Codes vorzuschlagen.
  • Technische Analysemittel finden Schwachstellen im Code.

Einige Konkurrenten sind verfügbar

Der GitHub-Geschäftsbereich ist sehr wettbewerbsintensiv. Es gibt relativ viele Anbieter, die die gleichen spezialisierten Hosting-Dienste anbieten. Es gibt so viele Angebote, dass erfahrene Unternehmen auf diesem Gebiet bestimmte Ziele anstreben mussten. Namen wie Bitbucket, Phabricator, Google Cloud Source Repositories, GitLab und Gogs müssen Programmierern nicht mehr vorgestellt werden. Sie können sich auch an Gitea, Apache Allura, SourceForge, AWS CodeCommit und Launchpad wenden.

Angesichts des starken Wettbewerbsdrucks muss Github seinen Konkurrenten immer einen Schritt voraus sein. Seit Mai 2021 lädt die Seite zum Speichern, Extrahieren oder Bearbeiten von Videos ein. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen dieses Format eine effektive Kommunikation mit anderen Programmierern. Besser als README.md-Dateien erläutert es schneller die Ziele und den Umfang der durchzuführenden Arbeiten. Auch Mitarbeiter können sich leichter äußern. Mit Tools wie Loom und Vimeo können sie sogar Anmerkungen in den Code einfügen.