Catering service. Modern food or appetizer for events and celebrations.

Konjunkturerholung in den Ereignissen nach der Covid-19-Epidemie

Viele Branchen sind von der Covid-19-Epidemie betroffen. Im Veranstaltungsbereich sind nahezu alle Gewerke betroffen. Glücklicherweise ist die gesundheitliche Situation jetzt entspannter und der Veranstaltungsbetrieb wird mit der Aufhebung der Beschränkungen wieder aufgenommen.

Hochzeit und Sound: voller Terminkalender für 2022

Aufgrund der Covid-19-Epidemie war das Jahr 2020 von der Absage von Veranstaltungen im Zusammenhang mit festlichen Zusammenkünften geprägt. Die Bereiche Musik, Festivals, Hochzeiten und Gastronomie sind stark betroffen. Aber heute werden die Aktivitäten wieder aufgenommen.

Seit Beginn des Jahres 2022 wurden die Aktivitäten wieder aufgenommen. Hochzeiten, Nachtclubs, Restaurants, Raumvermietung, Soundsystem und Unterhaltung, DJ für meine Hochzeit Und überall in Frankreich gewinnt die Veranstaltungsbranche wieder an Farbe. Wenn wir nur über abgesagte Hochzeiten sprechen, können wir sagen, dass es viele davon gibt. Doch heute gibt es bei einer öffentlichen Versammlung keine gesundheitlichen Einschränkungen oder Beschränkungen der Anzahl der anwesenden Personen mehr. Auch dank verschobener Hochzeiten ist der Terminkalender für 2022 für viele Caterer und Festveranstalter komplett. Und da die Saison bereits begonnen hat, ist die Zeit der wirtschaftlichen Erholung für die Veranstaltungsbranche gekommen.

Ein Garantiefonds zur Entschädigung von Dienstleistern bei Massenstornierungen

Trotz eines durchwachsenen Jahres 2020 sind Veranstaltungsprofis nun bereit, ihre Konzepte wieder zum Leben zu erwecken. Darüber hinaus sieht der von den Parlamentariern veröffentlichte Bericht zur Veranstaltungsbranche die Gründung einer interministeriellen Organisation vor. In diesem Bericht erregte ein Vorschlag insbesondere die Aufmerksamkeit von UNIMEV, dem französischen Verband des Veranstaltungsgewerbes. Eine Lösung, die perfekt zu den im UNIMEV-Weißbuch dargelegten Initiativen passt. Hinzu kommt die Schaffung eines Garantiefonds, der als Ausgleich für Verluste nach pandemiebedingten Massenstornierungen dienen soll.

A lire également  UFO-Whistleblower behauptet, die Regierung habe „intakte“ außerirdische Raumschiffe.

Diese Initiativen werden es Veranstaltungsprofis ermöglichen, ihre Aktivitäten nach dieser schwierigen Zeit gelassener wieder aufzunehmen.

Welche Zukunft hat die Gastronomie nach Covid-19?

Im Gastronomiebereich hat Covid-19 viele Herausforderungen mit sich gebracht. Die Zeit des Lockdowns hat die Gastronomen in der Tat dazu gezwungen, ihre Aktivitäten zu überdenken. Angesichts dessen haben wir viele Veränderungen erlebt: unter anderem überarbeitete und korrigierte Menüs, Schulung des Personals in Bezug auf Gesundheitsrisiken und Lieferungen nach Hause.

Heute haben Einrichtungen auf der ganzen Welt ihre Türen wieder geöffnet. Die Gastronomie steht nach wie vor vor gewissen Herausforderungen. Aber auf jeden Fall hat die Pandemie die Veränderungen in der Gastronomie beschleunigt. Dies hat es Gastronomen ermöglicht, neue Wege zu finden, ihre Kunden zu bedienen, aber auch das Verbraucherverhalten angesichts anhaltender Gesundheitsrisiken zu ändern.

Wiedereröffnung der Nachtclubs seit 16. Februar 2022

Seit dem 16. Februar 2022 dürfen Nachtclubs ihre Türen wieder öffnen. Dies hat keine andere Bedeutung als die Aufhebung der Gesundheitsbeschränkungen. Partygänger und Nachtschwärmer können die Wiedereröffnung der Nachtclubs in aller Ruhe genießen.

Was die Wirtschaft betrifft, sind in Nachtclubs nur noch wenige Tage bis zur Sommersaison Tausende von Saisonjobs verfügbar. Und die Fachleute der Branche hoffen ungeduldig darauf, ihren Kundenstamm zu füllen. Im Fall von Toulouse beispielsweise ist die Besucherzahl in Nachtclubs auf das gleiche Niveau wie vor Covid zurückgekehrt.