google hangouts

Übersicht über Google Hangouts

Google Hangouts ist ein Instant-Messaging-Dienst, erkennbar an seinem grünen Apostroph-Logo. Im Angebotspaket der amerikanischen Suchmaschine ist auch ein Videokonferenzdienst enthalten. Erfahren Sie alles, was Sie über diese Anwendung wissen müssen, die für Android- und iOS-Smartphones verfügbar ist.

Google Hangouts, eine Chat-Plattform

Hangouts, früher Video-Bubble genannt, ist eine Instant-Messaging- und Videokonferenzanwendung, die es seit mehr als 10 Jahren gibt. Für die Verbindung benötigen Sie ein Google-Konto und eine Internetverbindung. Die Anwendung ist für Smartphones gedacht, kann aber auch in einem Computerbrowser geöffnet werden. Mit der Chat-Funktion können Sie mit anderen Benutzern chatten.

Es ist möglich, einem privaten Chatraum beizutreten, der wie eine Messenger-Gruppe oder ein Messenger-Forum funktioniert. Mitglieder können eingeladen werden, bestehende Dialoge zu integrieren. Jeder Teilnehmer kann an mehreren Gesprächen teilnehmen. Die Plattform umfasst Bots für den professionellen Einsatz. Als Reaktion auf den Hauptkonkurrenten Slack richtete sich Google Hangouts bei seiner Einführung an Unternehmen. Seitdem hat sich das Instrument der Unternehmenskommunikation demokratisiert.

Ein sehr umfassender Videoanrufdienst

Hangouts ist ein Videokonferenztool für Unternehmen und kann bis zu 10 Personen in einer einzigen Diskussion zusammenbringen. Es ermöglicht Ihnen die sofortige Freigabe verschiedener Dateitypen. Synchronisiert mit Google Drive ermöglicht diese kollaborative Plattform die Verteilung, aber auch die Online-Änderung gängiger Dokumente. Benutzer können sogar zu YouTube, der Videoseite von Google, wechseln.

Google Hangouts ist praktisch in Zeiten von Lockdown und Telearbeit und umfasst Funktionen wie die Bildschirmfreigabe. Ein oder mehrere Korrespondenten können dann sehen, was auf dem Monitor eines Gesprächspartners angezeigt wird. Die verbale Kommunikation macht dieses Instrument besonders effektiv. Es unterscheidet sich von den anderen durch Spracheffekte und Bildbearbeitung.

Erweiterte Funktionen für diese Anwendung

Dank seiner vielfältigen Funktionen ist Google Hangouts eine technische Unterstützung der Wahl für virtuelle Meetings im Unternehmen. Neben Instant-Chat, Videokonferenzen und Videoübertragungen für die breite Öffentlichkeit sind Sprachanrufe ein weiterer eingesetzter Kanal. Es ermöglicht Ihnen, Teilnehmer auf ihren Mobiltelefonen zu erreichen. Insbesondere dank Google Voice werden mehrere Personen in einer Audiokonferenz zusammengebracht.

Hangouts hat den Vorteil, Teil eines von Google orchestrierten Ökosystems zu sein. Letzteres bietet eine Synchronisierung mit dem Drive-Fotospeicherplatz. Es unterstützt auch Slideshare und Symphonica für diejenigen, die geschäftliche Aufgaben gemeinsam verwalten möchten. Die Liste wächst mit Cacoo, dem Diagramm-Sharing-Tool. Anschließend besteht direkter Zugriff auf das Google Office-Paket. Dieses Paket enthält Docs für Texte und Sheet für Excel-Tabellen.

Große Kompatibilität für diese Anwendung

Auf dem PC ist Google Hangouts mit allen Betriebssystemen kompatibel. Es funktioniert insbesondere unter Windows, Mac OS und Linux. Auch Besitzer von Rechnern mit Ubuntu oder Debian können davon profitieren. Die Webversion von Hangouts kann im Browser gestartet werden. Für Google Chrome oder Firefox ist kein spezieller Download erforderlich. Benutzer von Microsoft Internet Explorer und Safari müssen ein Plug-in installieren.

Für PCs müssen Sie die Website hangouts.google.com aufrufen. Wer über ein aktives Google-Konto verfügt, kann direkt über Gmail darauf zugreifen. Noch einfacher geht es mit der Hangouts-Chrome-Erweiterung. Bei einem Android-Telefon müssen Sie die Hangouts-Anwendung kostenlos vom Google Play Store-Marktplatz herunterladen. Besitzer mobiler Geräte mit iOS (iPhone und iPad) müssen es ebenfalls über die App Store-Plattform installieren.

Vereinfachte Verbindung auf Mobilgeräten und im Internet

In Gmail befindet sich Hangouts unten links im Webbrowser. In diesem Fall müssen Sie die Einstellungen öffnen und den Chat aktivieren. Weitere Erläuterungen finden Sie auf den E-Mail-Supportseiten von Google. Es ist möglich, über die Adresse hangouts.google.com eine Verbindung zur Anwendung herzustellen, ohne Gmail zu verwenden. Zum Trennen ist oben rechts eine Schaltfläche vorgesehen.

Wählen Sie auf Android einfach die Hangouts-App aus und geben Sie ein Google-Konto ein, um eine Verbindung herzustellen. Um das Programm zu beenden, gehen Sie zu „Einstellungen“ und drücken Sie dann auf „Trennen“. Beim iPhone oder iPad müssen Sie das Startmenü verwenden. Der Pfad zum Abmelden befindet sich neben dem aktiven Konto. Mit dem Abwärtspfeil wird es auf dem Terminal offline geschaltet.

A lire également  Die Digitalisierung des Rechnungswesens: Was sind die Herausforderungen für Führungskräfte?

Die professionelle Version der Anwendung

Normalerweise ist Hangouts Chat für diejenigen gedacht, die über ein G Suite-Konto verfügen. Dies ist ein Google-Angebot für Profis. Unternehmen, die dieses Ökosystem abonnieren möchten, müssen häufig den Preis eines Abonnements zahlen. Dadurch erhalten sie eine Pro-Version von Gmail, Drive, Calendar, Docs und den übrigen von der Firma Mountain View veröffentlichten Anwendungen. Es wird empfohlen, Ihren E-Mail-Posteingang mit Hangouts Chat zu synchronisieren. Ausnahmsweise können im Betaprogramm registrierte Unternehmen die klassische Version nicht nutzen.

Um eine Verbindung zu Hangouts Pro herzustellen, müssen Sie die Plattform chat.google.com aufrufen. Ansonsten ist es jederzeit möglich, die dedizierte Anwendung auf einem PC oder Mac zu installieren. Eine Version für Android ist auch auf Android verfügbar. Laden Sie es einfach von Google Play herunter. Der gleiche Ansatz wird im App Store empfohlen. Nach einer schnellen Installation ist das Programm sofort betriebsbereit. Der Benutzer sollte sich zunächst mit einem Google G Suite-Konto anmelden.

Der Audioanruf im beruflichen Kontext

Mit Hangouts Chat können Sie telefonieren. Um es nutzen zu können, müssen Sie über ein Google Voice-Konto verfügen. Dieses für Unternehmen reservierte Programm ist im Pro G Suite-Paket enthalten. Die Gestaltung erfolgt aus einem Gespräch mit dem zu kontaktierenden Ansprechpartner. In der Benutzeroberfläche gibt es eine Anrufschaltfläche. Es wird automatisch eine Liste mit Nummern angezeigt. Der Benutzer muss die richtige auswählen.

Google greift über die Kontakt-App auf das Verzeichnis zu. Der Android-Editor untersucht auch das Profil des Empfängers. Das Firmenverzeichnis vervollständigt die in Hangouts angezeigte Liste. Der betreffende Anruf erfolgt über Google Voice und nicht über das übliche Telefonprogramm. Zum Annehmen müssen Sie in Voice auf die Schaltfläche „Anruf beenden“ klicken.

Ein technologisches Abenteuer begann im Jahr 2013

Der Start von Google Hangouts geht auf Mai 2013 zurück. Damals wollte das Unternehmen mehrere seiner Dienste zusammenführen. Tatsächlich umfasste das Ökosystem bereits Google Talk und Google+ Messenger, deren Funktionalitäten ähnlich waren. Die jeweiligen Entwickler dieser Programme kamen zusammen, um die Codezeilen für eine Instant-Chat- und Videokonferenzanwendung zu erstellen. Damit hat der Internetriese ein Produkt entwickelt, das der Konkurrenz standhalten kann. Die App reiht sich in die Reihe von Skype, WhatsApp, Facebook, Messenger und Viber ein.

Google versucht dann, die anderen mit einem umfassenderen Tool für Unternehmen zu überholen. Hangouts war eine der am häufigsten genutzten dedizierten Anwendungen für Videokonferenzen und andere virtuelle Seminare. Unternehmen haben es schnell angepasst, um daraus ein Online-Schulungsmedium zu machen. Es war auch eine kostenlose und werbefreie Alternative zur klassischen SMS. Es versucht sogar, herkömmliche Sprachanrufe zu ersetzen.

Eine Ergänzung für das soziale Netzwerk Google+

In seinen Anfängen war Hangouts in Google+, das soziale Netzwerk des Unternehmens, integriert. Seitdem hat die Suchmaschine ihre Strategie überarbeitet und bietet die Instant-Messaging-Anwendung Gmail-Besitzern an. In jedem Fall ist die Verbindung immer noch sehr einfach, sobald die Person ihren Account aktiviert hat. Sie hat Zugriff auf 850 Emoticons, um den Menschen, mit denen sie spricht, ihre Gefühle auszudrücken. Bei letzteren handelt es sich um berufliche Beziehungen, aber auch um Einzelpersonen, deren Nummer im Telefonbuch steht. Hangouts ersetzt SMS.

Videokonferenzen sind auf der Google+-Startseite verfügbar. Die einzige Voraussetzung für die Kommunikation mit anderen Personen wäre deren Verbindung zu einem Google-Konto. Ein System von „Kreisen“ ermöglicht die Klassifizierung mehrerer Diskussionen. Einige Austausche sind rein beruflicher Natur, andere erstrecken sich auf Familien und Freunde. In jedem Fall sollten Einladungen einzeln an Kontakte oder gesammelt für eine inklusive Gruppe versendet werden.

Unsere Meinung zu Google Hangouts

Obwohl andere Instant-Messaging-Apps die Oberhand gewonnen haben, ist Google Hangouts immer noch relevant. Es gab eine Zeit, in der das Programm in einigen Unternehmen obligatorisch war. Vorgesetzte erinnern damit ihre Mitarbeiter daran, ihre E-Mails zu lesen. Tatsächlich landet die Nachricht in Form einer SMS oder MMS direkt auf dem Telefon des Empfängers. Kurz gesagt, diese App hat für diejenigen, die sie kannten, einen gewissen sentimentalen Wert.

Dann lohnt es sich immer noch, die verschiedenen Funktionen von Hangouts zu nutzen. Das Unternehmen bietet Ihnen die Möglichkeit, kostenlos einen Gruppenvideoanruf zu tätigen. Bis zu 10 Freunde können es genießen. Allerdings greifen Unternehmen lieber auf neuere Lösungen wie Google Meet zurück. Auf Android ist die Nachrichtenanwendung viel umfassender als das auf 140 Zeichen begrenzte SMS-Programm …