Tout en laissant la porte ouverte à DC Studios, Dave Bautista rêve d'avoir un autre rôle dans le MCU

Während Dave Bautista die Tür zu den DC Studios offen lässt, träumt er davon, eine weitere Rolle im MCU zu übernehmen

Nach seiner Passage als Drax der Zerstörer , sah es so aus, als würde Dave Bautista sich vollständig vom Marvel Cinematic Universe verabschieden. Seine Rolle in Beschützer der Galaxis Es war einer der Publikumslieblinge und der Schauspieler selbst dankte Gunn sehr für die Gelegenheit, aber es scheint, dass er im Studio noch nicht sein letztes Wort gesagt hat.

In einem Interview mit Gizmodo sagte der ehemalige WWE-Wrestler und jetzt erfolgreiche Schauspieler, dass er immer noch davon träume, mit den Marvel Studios verbunden zu bleiben, allerdings mit einer viel größeren Rolle, ähnlich der eines Superschurken, statt einer Nebenrolle.

„Als ich sagte, ich sei fertig, war ich tatsächlich mit meiner Reise als Drax fertig. Ich habe immer noch eine Beziehung zu Marvel. Ich habe Kevin Feige, Lou (D’Esposito), erst vor zwei Wochen wieder gesehen. Ich würde das gerne haben Gelegenheit, eine größere Rolle zu spielen, eine tiefere Rolle, wie ein finsterer Bösewicht im Superhelden-Universum. Aber ich bin noch nicht fertig Die Reise mit Drax ist vorbei.

Der Schauspieler wies sogar darauf hin, dass er leitende Angestellte von getroffen habe Marvel Studios um mehr über die Zukunft des Franchise zu erfahren, was darauf hindeutet, dass er in Zukunft eine Rolle als finsterster Bösewicht bekommen könnte, der gemeinsam besiegt werden muss.

Allerdings gibt er im selben Interview auch an, dass es ihm nichts ausmachen würde, daran teilzunehmen DC Studios , etwas, worüber schon seit einiger Zeit gesprochen wird und auf das er selbst kürzlich in seinen sozialen Netzwerken angespielt hat. Aber egal wo er ist, es scheint, dass Bautista einem Genre treu bleiben möchte, das nach mehreren Jahren der Stagnation immer noch erforscht wird.

A lire également  Daisy Ridley spricht über den Richtungswechsel, den Lucasfilm für die Star-Wars-Fortsetzung eingeschlagen hat