malwares

Was ist Schadsoftware?

Der Begriff Malware (Abkürzung für „schädliche Software“) bezieht sich auf jede Software, die darauf abzielt, einem Computer oder Computernetzwerk Schaden zuzufügen. Malware kann unterschiedliche Formen annehmen, z. B. Viren, Trojaner, Ransomware, Adware, Spyware usw. Es kann auf verschiedene Weise verbreitet werden, beispielsweise über bösartige Links in E-Mails, Instant Messages, Downloads, Websites usw.

Malware wird in der Regel von Hackern mit dem Ziel erstellt, sensible Daten zu stehlen, Benutzer auszuspionieren, den Computerbetrieb zu stören, Lösegeld zu fordern oder einfach nur zum Spaß Schaden anzurichten. Sie können alle Arten von Computern, Smartphones, Tablets, Netzwerken usw. betreffen und schwer zu erkennen und zu beseitigen sein.

Die verschiedenen Arten von Malware

Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Malware, jede mit ihren eigenen Eigenschaften und Angriffsmethoden:

  • Viren: Viren sind Computerprogramme, die sich verbreiten, indem sie sich in andere Programme oder Dateien kopieren. Sie können den Betrieb von Computern beeinträchtigen, Daten beschädigen oder sogar aus der Ferne Schadcodes ausführen. Viren können über E-Mails, Downloads, USB-Sticks usw. verbreitet werden.
  • Trojanische Pferde: Trojanische Pferde sind Programme, die sich unter legitimen Dateien verstecken, um unbemerkt zu bleiben. Sie können im Hintergrund laufen und Hintertüren öffnen, um Angreifern die Fernsteuerung von Computern zu ermöglichen. Trojaner können über Downloads, E-Mails, Freeware usw. verbreitet werden.
  • Ransomware: Ransomware ist ein Programm, das Benutzerdaten verschlüsselt und ein Lösegeld für die Entschlüsselung verlangt. Sie können sich auf persönliche Dateien, Datenbanken, Backups usw. auswirken. Ransomware kann über bösartige Links, Anzeigen und Nachrichten verbreitet werden

Wie schützt man sich vor Malware?

Es ist wichtig, Maßnahmen zum Schutz vor Malware zu ergreifen, um Schäden an Ihren Computern und Daten zu verhindern. Hier sind einige Tipps, die Ihnen helfen, sich vor Malware zu schützen:

  • Verwenden Sie ein Antivirenprogramm: Antivirus ist eine Software, die Dateien und Programme in Echtzeit scannt, um Malware zu erkennen. Es gibt viele kostenlose und kostenpflichtige Antivirenprogramme auf dem Markt, jedes mit seinen eigenen Funktionen und seiner eigenen Wirksamkeit. Es ist wichtig, ein hochwertiges Antivirenprogramm auszuwählen und es regelmäßig zu aktualisieren, um den bestmöglichen Schutz zu erhalten.
  • Achten Sie auf Links und Downloads: Malware kann über schädliche Links in E-Mails, Instant Messages, Websites usw. verbreitet werden. Es ist wichtig, vorsichtig mit den Links, auf die Sie klicken, und den Dateien, die Sie herunterladen, umzugehen, insbesondere wenn Sie diese von einer unbekannten oder verdächtigen Quelle erhalten. Überprüfen Sie immer die Website-Adresse, bevor Sie auf einen Link klicken, und überprüfen Sie die Erweiterung und Signatur von Dateien, bevor Sie sie öffnen
  • Machen Sie regelmäßig Backups: Malware kann Ihre Daten beschädigen oder löschen, was zu großen Problemen führen kann, wenn Sie kein Backup haben. Es ist wichtig, regelmäßig Backups Ihrer wichtigen Daten auf externen Medien oder in der Cloud zu erstellen, um sie im Falle eines Malware-Angriffs wiederherstellen zu können. Stellen Sie sicher, dass Ihre Backups aktuell und sicher sind, um zu verhindern, dass sie selbst durch Malware beeinträchtigt werden.
  • Software und Betriebssysteme aktualisieren: Softwarehersteller und Betriebssystemanbieter veröffentlichen regelmäßig Updates, um Sicherheitslücken zu schließen und den Schutz vor Malware zu verbessern. Es ist wichtig, Ihre Software und Betriebssysteme regelmäßig zu aktualisieren, um die neuesten Schutzfunktionen und Funktionen zu erhalten.
  • Verwenden Sie eine Firewall: Eine Firewall ist Software oder Hardware, die ein- und ausgehende Verbindungen zu Ihrem Computernetzwerk kontrolliert. Es kann Eindringversuche von Malware blockieren und Sie auf verdächtiges Verhalten aufmerksam machen. Die meisten modernen Betriebssysteme verfügen über eine integrierte Firewall, Sie können jedoch für zusätzlichen Schutz auch eine Firewall eines Drittanbieters verwenden.
A lire également  Robinhood: die berühmte gehackte Handelsanwendung!

Abschluss

Bei Malware handelt es sich um Computerprogramme, die darauf abzielen, Computer und Netzwerke zu beschädigen. Sie können unterschiedliche Formen annehmen und auf unterschiedliche Weise verteilt werden. Um sich vor Malware zu schützen, ist es wichtig, Antivirenprogramme zu verwenden, auf Links und Downloads zu achten, regelmäßige Backups zu erstellen, Software und Betriebssysteme zu aktualisieren und Sicherheitsschutz zu verwenden. Mit diesen Schritten können Sie das Risiko eines Malware-Angriffs minimieren und Ihre Daten und Computer schützen.