Stacks of bitcoins and smartphone with double exposure of blurry digital graph. Concept of cryptocurrency and investment. 3d rendering toned image

Welche Schritte müssen Sie befolgen, um in Kryptowährungen zu investieren?

Seit der Einführung von Bitcoin im Jahr 2008 sind Kryptowährungen zu einer Anlageform geworden. Jeden Tag kommen neue Investoren zur langen Liste der bereits in der Branche tätigen Investoren hinzu. Den Anlegern stehen neue Möglichkeiten zur Verfügung, ihre vielfältigen Aktionen an den verschiedenen Aktienmärkten zu erleichtern. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Schritte Sie befolgen müssen, um in Kryptowährungen zu investieren.

Wählen Sie Ihren Broker

Eine Investition ist eine kurz-, mittel- oder langfristige Investition, eine Maßnahme, die darauf abzielt, die investierten Mittel rentabel zu machen. Im Gegensatz zu Ausgaben erfordern Investitionen eine Strategie und die Beherrschung des Sektors, in dem sie getätigt werden. Aus diesem Grund erfordern Investitionen in bestimmten Sektoren die Intervention eines Maklers, eines Vermittlers, dessen Aufgabe es ist, Treffen und Austausch zwischen verschiedenen Anlegern zu erleichtern.

Kryptowährungen sind kryptografische Währungen. Sie sind vollständig digital, nur online zugänglich und existieren zu Tausenden. Jeder Anleger, der Kryptowährungen oder andere daraus abgeleitete Produkte kaufen oder verkaufen möchte, muss sich für einen Broker entscheiden. Im Gegensatz zu Investitionen an traditionellen Aktienmärkten, für die Sie physische Broker finden, finden Sie für Kryptowährungen nur Online-Broker. Jeder von ihnen unterscheidet sich von den anderen durch die unterschiedlichen Märkte, die er anbietet, und die Provision, die er erhält. Beispielsweise finden Sie allgemeine Brokerplattformen, die neben dem Kryptowährungsmarkt auch andere Märkte wie Forex, den Rohstoffmarkt usw. anbieten.
Bitcoin Prime

Erstellen Sie ein Benutzerkonto auf der gewählten Brokerplattform

Um bei einem Online-Broker aktiv zu sein, benötigen Sie ein Benutzerkonto auf der Plattform des Brokers. Sobald Sie also die Handelsplattform auswählen, über die Sie Ihre verschiedenen Transaktionen mit verschlüsselten virtuellen Währungen und davon abgeleiteten Produkten abwickeln möchten, Sie sollten dort ein Konto erstellen. Dadurch verfügen Sie über einen professionellen Online-Bereich, in dem Sie später die Historie Ihrer Investitionen einsehen und sogar die laufenden Investitionen speichern können, um sie zu trennen.

A lire également  NFT: Was ein NFT ist und wie man investiert, wir erzählen Ihnen alles

Zahlen Sie Geld auf Ihr Benutzerkonto ein

Um mit der Investition in den Kryptowährungsmarkt zu beginnen, müssen Sie einige Münzen der Währungen Ihrer Wahl erwerben. Was auf einer Handelsplattform nur dank eines Umtauschs gegen eine Fiat-Währung möglich ist. Sie sollten also eine Einzahlung auf Ihr Benutzerkonto tätigen. Für die Einzahlung stehen Ihnen viele Alternativen zur Verfügung. Weil das Online-Brokerplattformen akzeptiert mehrere elektronische Zahlungssysteme.

Kaufen Sie die Kryptowährungen Ihrer Wahl

Es gibt eine große Vielfalt an Kryptowährungen. Sie sollten sich daher vor dem Kauf darüber entscheiden, in welche Währungen Sie investieren möchten. Einige Kryptowährungen sind zuverlässiger und vielversprechender als andere, weil sie auf soliden Projekten basieren.

Für einen Anfänger empfiehlt es sich, in Kryptowährungen zu investieren, die bereits über Lebenserfahrung verfügen. Denn diese haben in der Händlergemeinschaft bereits Bekanntheit erlangt und wären daher leichter verkaufbar, wenn der Investor sie verkaufen möchte. Bei neuen Kryptowährungen hingegen favorisiert man Block-Mining.

Ergreifen Sie Maßnahmen, um Ihre Kryptowährungen wachsen zu lassen

Sie müssen lediglich Transaktionen starten, um Ihre Kryptowährungen profitabel zu machen. Sie haben beispielsweise die Wahl zwischen kurzfristigen Anlagen und mittel- oder langfristigen Anlagen. Bei kurzfristigen Investitionen handelt es sich im Allgemeinen um den Verkauf Ihrer Währungen kurz nach der Übernahme mit einer geringen Gewinnspanne. Dadurch können Sie die mit der Volatilität von Kryptowährungen verbundenen Risiken so weit wie möglich begrenzen. Kurz- und langfristige Investitionen erfordern die Beherrschung der Grundlagen des Handels. Denn in diesem Fall sind Sie aufgefordert, Ihre Kryptowährungen auf Prognosen über steigende oder fallende Markttrends zu platzieren.